Top

Mit Nordmanntannen Gutes tun

BAUMVERKAUF Firma Landmaschinen Otto Schäfer in Uelversheim unterstützt „Leser helfen“-Aktion zugunsten von Kikam UELVERSHEIM - Oskar Kissinger aus Weinolsheim ist so ziemlich der Einzige in der Schlange, der zum ersten Mal bei Landmaschinen Otto Schäfer in Uelversheim zum Weihnachtsbaumkauf erschienen ist. Dafür gibt es eine plausible Erklärung: Oskar ist erst eineinhalb Jahre alt. Wer am Samstag vor dem dritten Advent hier den Hof bevölkert, ist „Wiederholungstäter“, wie sich Uwe Spanier aus Mettenheim bezeichnet. „Diese Quelle haben uns Bekannte genannt und wir machen bei Freunden kräftig Werbung. Der dritte Baum gefällt immer! Die Qualität stimmt und das Ganze ist mit einem guten Zweck verbunden.“ weiterlesen ...

Share

Job mit Adrenalingarantie

KINDERINTENSIVSTATION Arbeit mit jüngsten Patienten – eine Kinderärztin und eine Krankenschwester erzählen OPPENHEIM/MAINZ - Wenn kleine Patienten auf der Kinderintensivstation der Universitätsmedizin Mainz ankommen, sind sie schwer, oft sogar lebensbedrohlich krank oder verletzt. „Doch meistens“, sagt Kinderärztin Dr. Andrea Nebgen, „gelingt es uns, sie wieder gesund zu machen. Und das ist das wirklich Schöne hier.“ weiterlesen ...

Share

Wenn ein Kind zu ersticken droht

Modernes Gerät ermöglicht schnelle und schonende Eingriffe im Halsbereich OPPENHEIM/MAINZ - Kaum ein Notfall tritt so unvermittelt auf wie drohendes Ersticken. Von jetzt auf gleich kann es passieren: eine Nuss, ein Stück Möhre, ein kleines Spielzeug bleibt in oder vor der Speiseröhre eines Kindes stecken – und es ist in Lebensgefahr. Andererseits gibt es aber auch kaum einen medizinischen Notfall, von dem sich der kleine Patient so gut und schnell wieder erholt – wenn, ja wenn es gelingt, den Fremdkörper rasch zu entfernen. weiterlesen ...

Share

Spendenübergabe des Fördervereins ‘David’

Spendenübergabe des Förderverein David an die Interdisziplinäre Kinderintensivstation des Zentrum für Kinder und Jugendmedizin AE2. Intensivtherapietaugliche Bodys für das Wohlbefinden der uns anvertrauten Babys. Darüber hinaus fand die Übergabe eines Transportbeatmungsgerätes Hamilton T1 - Neo statt (gemeinsame Finanzierung des Förderverein David zusammen mit KIKAM e.V.) Diese Transport-Beatmungsgerät erlaubt den sicheren Transport von invasiv und nicht invasiv beatmeten Neugeborene, Säuglingen, Kindern und Jugendlichen. Die Hardware und Softwareausstattung des Hamilton T1 ist umfassend und enthält alle für die Station notwendigen Ausstattungsmerkmale! Vielen Dank an Fr. Heike Hies, Vorsitzende des Fördervereins. ...

Share

25 Jahre Förderverein Sterntaler

MAINZ - Wie viel ein Verein mit Engagement erreichen kann, das zeigt Sterntaler seit 25 Jahren. Der Förderverein kümmert sich um die Versorgung von kleinen Patienten in der Unimedizin. Zur Feierstunde blickte man in die Vergangenheit. Ehrenvorsitzende Anna Maria Kremser, eine der Mitbegründerinnen des Vereins, lieferte mithilfe eines Bildervortrags die Geschichte. Die Sanierung der veralteten Kinderklinik an der Universitätsmedizin sei 1991 Anlass für die Gründung gewesen. „Die Verbesserung der Bedingungen für Operationen der kleinen Patienten stand im Vordergrund“, so die Ehrenvorsitzende. Auch die kindgerechte Gestaltung der Patientenzimmer war eine der Aufgaben. So wurden die Wände bemalt, und Clowndoktoren besuchen bis heute die Kinder, um die Angst vor Schmerzen zu lindern. weiterlesen ...

Share

Melvin darf leben

OPPENHEIM/MAINZ - Melvin, gerade einmal dreieinhalb Kilo schwer, hat alle im Griff. Seine Eltern sowieso, aber auch die Ärzte, die Schwestern. Manchmal, wenn ihnen der stressige Job ein, zwei Minuten Zeit lässt, schauen sie schnell mal vorbei, einfach so. Sie beugen sich übers Wärmebettchen und versuchen, Melvin ein Lächeln zu entlocken. Und wenn der Kleine dann hochschaut mit seinen schwarzen Kulleraugen und strahlt, dann ist alles gut. weiterlesen ...

Share

Weihnachtliches Backen für KIKAM e.V.

​Frau Baumgärtner und ihre Backtruppe sind schon wieder fleißig am Plätzchen backen. KIKAM bedankt sich bei ihr und all ihren unermüdlichen Helfern ganz herzlich für ihren Einsatz; unser Dank geht auch an die Bäckerei Werner in Hechtsheim, die wie jedes Jahr ihre Backstube und weitere Materialien zur Verfügung stellt....

Share