Top

43.000 Euro für schwerstkranke Kinder

AZ-SPENDENAKTION Kikam und Kinderintensivstation freuen sich über „tolles Ergebnis“ / Wichtige Anschaffungen

OPPENHEIM/MAINZ – Ein klein bisschen überwältigt ist Ralf Huth, Oberarzt und Kikam-Vorsitzender, schon. „Das ist Wahnsinn. Der Hammer!“, freut er sich über die riesige Anteilnahme: Viele, viele AZ-Leser haben mit kleinen und großen Spenden dazu beigetragen, dass die AZ-Benefizaktion „Leser helfen“ wieder zu einem großen Erfolg wurde. 43 000 Euro können an Kikam überwiesen werden, an den Förderverein also, der die Kinderintensivstation und die Kinderkardiologie der Universitätsmedizin Mainz unterstützt. Mit dem Geld werden unter anderem moderne medizinische Geräte finanziert, die den Ärzten in der Kinderintensivstation die Arbeit erleichtern – und für die kleinen Patienten eine bestmögliche Diagnostik und Versorgung garantieren.

weiterlesen …

Share